Mon - Sun: 08:30 – 17:30

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) gelten für den Besuch bei DROP IN ADVENTURES, die Buchung von Halbtagestouren, Tagestouren und jeglicher anderen Outdooraktivitäten und Events (z.B. Canyoning, Mountainbike-Touren, Stand Up Paddling etc.) sowie die Inanspruchnahme sonstiger Leistungen von DROP IN ADVENTURES.

Diese AGB gelten unabhängig davon, auf welche Weise der Vertragsabschluss erfolgt (z.B. schriftlich, mündlich, per Telefax, telefonisch oder über das Online-Buchungssystem auf dropinadventures.at).

Vertragsabschluss zwischen dem DROP IN ADVENTURES und dem Gast.

Die buchende Person muss mindestens 18 Jahre alt sein und versichert ausdrücklich, bevollmächtigt zu sein, für die in der Buchung angegebenen (weiteren) Reiseteilnehmer einzuschreiten. Die Teilnahme von Minderjährigen an Tagestouren sowie die Inanspruchnahme von bestimmten Leistungen ist teilweise an gewisse Altersgrenzen gebunden (siehe Website – Touren – Alter) und unter Umständen ist eine Einverständniserklärung von Erziehungsberechtigten vorzuweisen. Im Falle einer Schwangerschaft kann die Teilnehmerin bis spätestens 7 Tage vor Inanspruchnahme der Leistung die Buchung der Tagestour oder der sonstigen Leistung kostenlos stornieren. Die Präsentation von Waren und Dienstleistungen von DROP IN ADVENTURES in Prospekten, Anzeigen oder auf Online-Plattformen stellt kein Angebot von DROP IN ADVENTURES zum Abschluss eines Vertrages dar, sondern ist vielmehr als Aufforderung an die Gäste zu verstehen, ein entsprechendes Vertragsangebot zu unterbreiten.

DROP IN ADVENTURES behält sich – je nach Auslastung – vor, den Verkauf von Dienstleistungen an bestimmten Tagen bzw. zu bestimmten Zeiten auszusetzen. Das Vertragsverhältnis zwischen DROP IN ADVENTURES und dem Gast wird durch die Individualvereinbarung im Buchungsprozess sowie die vorliegenden AGB determiniert. Inhalt und Umfang der geschuldeten Leistungen ergeben sich aus der Individualvereinbarung im Buchungsprozess oder (nachrangig) aus dem aktuellen Prospekt.

Rücktrittsrechte Bei den durch DROP IN ADVENTURES angebotenen Dienstleistungen handelt es sich um Dienstleistungen i.S.d. § 18 Abs 1 Z 10 FAGG, die im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen erbracht werden und zu einem bestimmten Zeitpunkt bzw. innerhalb eines genau angegebenen Zeitraums erbracht werden. Dem Gast steht daher auch bei Online-Vertragsabschluss kein Rücktrittsrecht nach dem FAGG zu (§ 18 Abs 1 Z 10 FAGG). Dennoch wird dem Gast in Bezug auf die gebuchten Leistungen (nicht jedoch in Bezug auf Gutscheine) ein Rücktrittsrecht eingeräumt, wobei dieses nur in Hinblick auf sämtliche gebuchte Leistungen in Anspruch genommen werden kann und der Gast je nach Zeitpunkt des Einlangens der Rücktrittserklärung bei DROP IN ADVENTURES – sofern nicht in der Leistungsbeschreibung durch DROP IN ADVENTURES Abweichendes angegeben wird – nachfolgende Entschädigungspauschalen zu leisten hat:

Nimmt der Gast gebuchte Leistungen (z.B. Teilnahme an Touren) nicht in Anspruch, so erfolgt grundsätzlich keine Kosten-Rückerstattung. Dies gilt auch für den Fall, dass eine Inanspruchnahme der gebuchten Leistung aus Gründen in der Sphäre des Gastes nicht möglich ist (z.B. wegen Verspätung oder Alkoholisierung des Gastes). Im Falle ihrer Schwangerschaft kann die Teilnehmerin einer Tagestour oder einer sonstigen, für Schwangere ungeeigneten, Leistung bis spätestens 7 Tage vor Inanspruchnahme der Leistung die Buchung der Tagestour oder der sonstigen Leistung. Sofern in Bezug auf die gebuchten Leistungen eine Mindestteilnehmerzahl angegeben ist, behält sich DROP IN ADVENTURES bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl vor, gegen Rückersatz des Entgelts vom Vertrag zurückzutreten.

Ist DROP IN ADVENTURES aufgrund von höherer Gewalt, unvermeidbaren oder außergewöhnlichen Umständen an der Erfüllung des Vertrages gehindert, so kann es entschädigungslos vom Vertrag zurücktreten.
Preise, Zahlungsbedingungen und Zahlungsarten Die beim Buchungsangebot angeführten Preise verstehen sich in Euro (€), inklusive Umsatzsteuer. Sonstige Kosten und Nebengebühren werden gesondert ausgewiesen. Etwaige Ermäßigungen werden ohne Ausnahme nur gegen Vorlage eines entsprechenden Lichtbildausweises gewährt. Die Zahlung wird – sofern nicht abweichendes vereinbart wird – mit Vertragsabschluss fällig. Die Bezahlung kann mittels Kreditkarte (MasterCard, VISA) oder mittels Vorab-Überweisung auf ein beim Bestellvorgang angegebenes Bankkonto von DROP IN ADVENTURES erfolgen. Bei Vertragsabschluss vor Ort ist auch eine Barzahlung möglich. Eine Barablöse von Gutscheinen oder Rabatten ist ausgeschlossen.
Die Erbringung der vertraglich vereinbarten Leistungen erfolgt im Regelfall unmittelbar durch das DROP IN ADVENTURES. Teilweise werden aber auch verschiedene Erfüllungsgehilfen (z.B. externe Guides, Ausrüstungsverleih etc.) herangezogen. Alle Buchungen sind personengebunden und nicht übertragbar. Dies gilt nicht in Bezug auf Gutscheine oder wenn im Einzelfall abweichendes vereinbart wurde.

Eine Rückerstattung ist grundsätzlich nicht möglich. Mit der Inanspruchnahme von Leistungen von DROP IN ADVENTURES erklärt sich der Gast
mit den allgemeinen Sorgfaltspflichten in Bezug auf die jeweilige Sportausübung einverstanden. Bei einem groben Verstoß gegen diese Regelungen oder bei Widersetzen gegen Weisungen der Mitarbeiter von DROP IN ADVENTURES kann dem Gast. Auch bei Raufhandel, Trunkenheit, Drogenkonsum/-besitz/-handel, Verschmutzung, Ruhestörung, Störung anderer Gäste oder des öffentlichen Anstandes, vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Beschädigung fremden Eigentums (etc.) kann dem Gast die Tour entschädigungslos untersagt werden. Die Leistungen des DROP IN ADVENTURES sind im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität, für Personen mit sonstigen körperlichen oder geistigen Einschränkungen sowie für Schwangere nicht vollumfänglich geeignet. Die Buchung von Leistungen durch die hier angesprochenen Personen kann ausschließlich nach individueller Rücksprache und Beratung erfolgen.

Die Inanspruchnahme gewisser Leistungen (z.B. Canyoning) erfordert die mündliche Kommunikation auf Deutsch oder Englisch; bei mangelnden Sprachkenntnissen kann aus Sicherheitsgründen die Inanspruchnahme der Leistungen verweigert werden.

Risikoaufklärung und Haftungsausschluss Im Zusammenhang mit der Teilnahme an aller Art von Touren (z.B. Canyoning etc.) sowie der Inanspruchnahme von sonstigen Leistungen von DROP IN ADVENTURES (z.B. Events) wird der Gast durch individuelle Information, Beschilderung oder auf sonstige Art und Weise über die jeweils bestehenden Risiken und die Teilnahme auf eigene Gefahr aufgeklärt. Außerdem setzt die Teilnahme teilweise die Unterzeichnung einer Haftungsausschlusserklärung voraus. Schadenersatzansprüche des Gastes können nur bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Verursachung durch DROP IN ADVENTURES geltend gemacht werden. Diese Einschränkung gilt nicht für den Ersatz von Schäden an Personen sowie für Ersatzansprüche nach dem EKHG oder dem Produkthaftungsgesetz. Für Schäden, die im Zusammenhang mit der Inanspruchnahme fremder Leistungen entstehen, haftet grundsätzlich nur der jeweilige Leistungserbringer. Das DROP IN ADVENTURES haftet nicht für durch andere Gäste oder sonstige Dritte verursachte Schäden.

Datenschutz Der Gast nimmt zur Kenntnis, dass bei der Kontaktaufnahme mit dem DROP IN ADVENTURES (Anfrage, Buchung, Aufenthalt, Teilnahme an Touren etc.) verschiedene personenbezogene Daten verarbeitet werden. Details dazu finden sich in der Datenschutzerklärung des DROP IN ADVENTURES, welche online abrufbar ist. Der Gast nimmt diese Datenschutzerklärung zustimmend zur Kenntnis. Die Anfertigung von Ton-, Bild- oder Filmaufnahmen zu gewerblichen Zwecken ist nicht gestattet. Während der jeweiligen Touren können auf Wunsch Video- und Fotoaufnahmen entstehen, welche für Werbezwecke (z.B. Website, Social Media, etc.) von DROP IN ADVENTURES in Verwendung genutzt werden können.

Versicherung

DROP IN ADVENTURES bietet selbst keine Reiseversicherung an. Der Abschluss einer Reiserücktrittskosten-, Reisehaftpflicht-, Kranken- und Unfallversicherung wird empfohlen.

Rechtswahl, Gerichtsstand, Streitbeilegung

Dieses Vertragsverhältnis und sämtliche daraus resultierende Streitigkeiten unterliegen dem materiellen österreichischen Recht.

Schlussbestimmungen

Von diesen AGB abweichende oder ergänzende Vereinbarungen bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Schriftform. Dies gilt auch für das Abgehen der Schriftform.
Eine Änderung oder Neufassung dieser AGB ist jederzeit möglich. Die AGB gelten dann ab dem auf die Neuveröffentlichung auf der Webseite dropinadventures.at folgenden Tag.

Die Kommunikation und der Vertragsabschluss (Vertragssprache) erfolgt ausschließlich auf Deutsch.
Die Unwirksamkeit einer oder einzelner Bestimmungen dieser AGB oder des durch die AGB geregelten Vertragsverhältnisses lässt die Gültigkeit der übrigen Vereinbarung unberührt.

Phone : +43 664 1033333
E-mail : info (at) dropinadventures.at
Treffpunkt: Oberweidau 4, 6343 Erl

Copyright © 2023 Maximilian Hamberger